véritable auf Facebook menuicon
schließen

TERMINE

Veranstaltungen

Wir laden Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen im Hirschhorner Hof ein (graue Karten). Weiterhin sind wir auf verschiedenen Fachmessen (rote Karten) vertreten und würden uns freuen, dort unsere Fachhändler und Gastronomen zu begrüßen. Die weiteren Veranstaltungen sind für alle Weininteressierten zugänglich.
Bei all unseren Veranstaltungen und Präsentationen legen wir besonderen Wert auf „Green Management“, d.h. sie sind nach ökologischen Kriterien organisiert.

  • SUMMA 14

    5. - 9. April

    Alles Handgemachte Weingüter!

    kgp.de
  • SUMMA 14

    5. - 9. April

    Alles Handgemachte Weingüter!

    kgp.de
  • SUMMA 14

    5. - 9. April

    Alles Handgemachte Weingüter!

    kgp.de

FRANK JOHN

Der Betrieb

Im Jahr 2002 kauften wir den Hirschhorner Hof, einen ehemaligen Zehnthof und Schaffney. Mit viel Liebe zum Detail, Kraft und Ausdauer renovierten wir das 400 Jahre alte Renaissancegebäude mit dem beeindruckenden Kreuzgewölbekeller. So erstrahlt der Hof heute in neuem Glanz. Seit 2003 betreiben wir mit unseren beiden Kindern Sebastian und Dorothea hier unseren Familienbetrieb: Die Weinkellerei im Hirschhorner Hof getreu dem Motto: „Große Weine alter Schule“.

Philosophie

Inspiriert durch die Arbeit mit traditionellen Ausbaumethoden und Verarbeitungstechniken gelingt es uns, elegante und finessenreiche Weine herzustellen. Diese vereinen Ausgewogenheit, Spiel mit Mineralität, Kraft und Fülle. Hierzu ist es unabdingbar, dass nur bestes, handverlesenes Traubengut aus biologisch dynamischem Anbau Verwendung findet. Oft bedarf es dazu mehrmaliger Lesevorgänge. Minimalistische Arbeit im Keller und langer Ausbau in Holzfässern lassen bekömmliche und ausgewogene Weine mit großem Reifepotenzial entstehen.

Vinifikation

  • HANDLESE
  • LANGER AUSBAU IN HOLZFÄSSERN
  • SPONTANVERGÄRUNG
  • SPONTANER BSA
  • MINIMALE SCHWEFELGABEN ERST VOR DER FÜLLUNG
  • HOCHWERTIGE NATURKORKEN
  • FLASCHENREIFE

Ökologie

Wir verwenden seit unserem ersten Jahrgang nur Trauben aus biologisch dynamischem Anbau. Mit unserem Riesling 2006 und Pinot Noir 2005 haben wir die Naturland-Zertifizierung erlangt. Seit dem Jahrgang 2012 sind wir DEMETER zertifiziert. Wir sind Slow Food Förderer!

Ferienwohnungen

In der Belle Etage unseres Weinguts, bieten wir Ihnen eine komfortabel ausgestattete, großzügige Ferienwohnung. Weindomizil

WEINE

Riesling Buntsandstein

Das Traubengut für den Riesling stammt ausschließlich vom Buntsandstein, welcher charakteristisch für diese Weinbauregion der Pfalz ist. Die Rebe durchwurzelt diesen Bodentyp in großer Tiefe und prägt so unsere mineralischen Rieslinge. Kurze Maischestandzeiten, lange Presszeiten und Spontanvergärung in 1200 l und 2400 l Fässern mit zum Teil ganzen Trauben sorgen für charaktervolle Rieslinge mit großem Reifepotenzial. Dazu trägt auch der einjährige Ausbau auf der Vollhefe bis zur Selbstklärung bei.

Pinot Noir Kalkstein

Das Traubenmaterial für den Pinot Noir stammt ausschließlich von Pfälzer Lagen mit hohem Kalkanteil. In traditioneller Art und Weise werden Trauben auf der Maische vergoren. Danach erfolgt der biologische Säureabbau. Wir geben dem Pinot für Ausbau und Reife in 225 l und 500 l Fässern bis zu zwei Jahren Zeit. Erst dann wird er unfiltriert gefüllt. So entsteht ein klarer, würziger, facettenreicher Pinot Noir mit Tiefe.

Riesling Brut

Die Trauben für unseren Sekt stammen aus alten Rieslinganlagen und werden mittels Ganztraubenpressung und langer Reifung im Pfälzer Stückfass ausgebaut. Die Versektung der Grundweine erfolgt nach der klassischen traditionellen Methode mit mindestens 36 monatigem Hefelager, welches dem Sekt seine filigranen Rieslingaromen verleiht. Die handgerüttelten und degorgierten Flaschen erhalten eine minimale Dosage, um die elegante, gut eingebundene Rieslingsäure zu balancieren. Bedingt durch diese klassische Ausbaumethode erhalten unsere Sekte stets eine feine Perlage, die die nuancenreiche Mineralität perfekt unterstreicht.

PRESSE & AUSZEICH
NUNGEN

Rheinpfalz - Der Weintipp

Unser 2012 Riesling Sekt Brut wurde von der Rheinpfalz am Sonntag empfohlen. „Der Sekt ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass Riesling, von einem Könner veredelt, einen ganz eigenen, edlen Sektcharakter entwickeln kann, der den großen - oft erheblich teureren - Schaumweinen der Welt in nichts nachsteht.“
[link zum Artikel]

Eine große Ernte - FOCUS-Weinwettbewerb

In der Kategorie „Spätburgunder trocken, Premium“ belegte unser 2015 Spätburgunder Rotwein trocken den ersten Platz.
[link zur PDF]

Eichelmann 2018 „Weltklasse Weingut“

„Frank John wurde bekannt als Betriebsleiter des Deidesheimer Weingutes Reichsrat von Buhl, fast neun Jahre war er dort tätig. Er ist Diplom-Agraringenieur, hat in Hohenheim und Gießen studiert, dann in Montpellier, sich sein Studium über einen eigenen Weinhandel finanziert, bei Hans-Günter Schwarz assistiert, vier Jahre bei Heyl zu Herrnsheim gearbeitet, zur Zeit der Umstellung auf biologischen Weinbau.“
[link zur PDF]  [link zur Urkunde]

Internationale DWI - Pressereise

Im Rahmen einer Internationalen DWI - Pressereise Ende August 2016 haben die beiden Journalisten Treve Ring aus Kanada [www.treve.ca] und Jamie Goode aus England [www.wineanorak.com] einige Sekthersteller in verschiedenen Anbaugebieten besucht. Auch unser Riesling Sekt Brut 2012 wurde von den beiden verkostet und wird im Videoclip erwähnt bzw. wurde in den tasting notes beschrieben.
[link zum Video]  [link zum Artikel]

Gault Millau 2 Trauben

„Größe ist nicht immer die Antwort. Manchmal sind es die Perlen in der Menge, dies es lohnt aufzustöbern, auch wenn sie so ganz anders sind als die Drumherum …. Frank Johns Weine erfordern eine gewisse Aufmerksamkeit, denn sie locken nicht mit den gängigen Pfälzer Reizen. Er geht dabei so vor, wie dies einstmals üblich war und heute von den Topbetrieben wieder eingeführt ist: pingelig arbeiten bis ins Extrem, um nur bestes Lesegut zu erzielen – und dann im Keller so gut wie nichtsmehr zu tun. …“

Riesling Sekt Brut Nature › 92 Punkte (Top 10)
Riesling Buntsandstein 2015 › 91 Punkte
Pinot Noir 2014 › 91 Punkte
[link zur Urkunde]

Weinwelt „Michael Hornickel – Wa(h)re Größe“

„DEUTSCHLAND HAT EIN NEUES GROSSES GEWÄCHS. Etwa eine neue Riesling-Kategorie. Biodynamie? Spontangärung? Biologischer Säureabbau beim Riesling? Der Pfälzer Weinberater Frank John bewies in einer denkwürdigen Vertikalen auf beeindruckende Weise allen Skeptikern: Es geht doch! Ganz so neu ist das nun auch wieder nicht. John feierte im vergangenen Jahr bereits das zehnjährige Jubiläum seiner eigenen Weinerzeugung. Anfang Dezember stellte er in seinem Hirschhorner Weinkontor im Pfälzischen Neustadt-Königsbach zahlreichen geladenen Gästen seine einzigartigen Gewächse vor.“
[link zur PDF]

Pressearchiv

PRESSE
BEREICH

Downloadbereich

Hier finden Sie Bilder, Presseartikel und die Pressemappe.

KONTAKT & ANFAHRT

Anfahrtskizze

Anschrift

Frank John

  • Das Hirschhorner
  • Weinkontor
  • Hirschhornring 34
  • 67435 Neustadt/Königsbach
  • Fon +49 (0)6321. 67 05 37
  • Fax +49 (0)6321. 97 06 29 3
  • info@johnwein.de
  • [vCard download]

Öffnungszeiten

Wir sind ein kleiner Familienbetrieb, daher ist der Verkauf und eine Probe nur nach telefonischer Absprache möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.